Weinbau Herzog "Zum Pecherhaus"


Dieser Heurigenbetrieb besteht seit dem 22.08.1991

Der Heurigen wurde von Walter & Andrea Herzog mit Hilfe der Eltern Mathias & Brigitta Herzog gegründet
Heute wird er vom Sohn Bernd Herzog geführt.

 

Warum heißt er "Zum Pecherhaus"?

Aus diesem Hause stammte eine Pecherfamilie. Diese soll angeblich Mitte des 18.Jahrhunderts sehr wohlhabend gewesen sein, zu dieser Zeit spendete die Familie eine Kirchenuhr mit drei Ziffernblätter, wobei dieses nach Norden zeigt fehlte.
Warum dies so war, wusste niemand.

Die Familie betrieb bereits vor dem 2.Weltkrieg einen Weinbau. Vorhergehend hieß sie Freiner, Bürkner, Schuster später Hacker und heute Herzog.

Zu Beginn war eine Weingartenfläche von 0,5 Hektar vorhanden, diese ist bis heute auf etwa 7,5 Hektar erweitert worden.